Martin Reinhart
geboren 1967 in Wien.
Studium an der Hochschule für angewandte Kunst, Wien

Journalistische Tätigkeit als Filmkritiker und Filmtheoretiker, konzeptionelle und inhaltliche Mitarbeit bei Multimedia Projekten, sowie bei filmtechnischen Entwicklungen und Prototypenbau, technische Leitung zahlreicher Kurz- und Experimentalfilmprojekte, Bau von Spezialkameras für eigene und fremde Projekte, Entwicklung der patentierten Filmtechnik tx-transform, Konzeption der Film- und Fotoabteilung im Technischen Museum Wien.


Unter dem Label nachbild agentur zahlreiche künstlerische Projekte mit Katarina Matiasek u.a.: Der helle Kader (Rekonstruktion eines historischen Farbfilmverfahrens), Herzlose Filme (Untersuchungen zum automatischen Laufbild), Urgeräusch (filmische Umsetzung eines medientheoretischen Textes von R. M. Rilke). Teilnahme an zahlreichen Film- und Medienfestivals, Ankäufe von Arbeiten durch das National Museum of Photography, Film and Television/Bradford (GB), das bka (Bundeskanzleramt-Kunstsektion)/Wien und die Sammlung Fotografis/Wien.


Adresse:
Martin Reinhart, Barnabitengasse 10/10, A-1060 Wien
e-mail: reinhart@tx-transform.com

Martin Reinhart & Virgil Widrich

Virgil Widrich
geboren 1967 in Salzburg.
Frühe Auseinandersetzung mit Film, Herstellung von Super-8-Filmen.
1990 Regieassistenz in Hollywood bei John Bailey (The Search for Intelligent Life in the Universe mit Lily Tomlin)
1993 bis 1995 Produktionsleiter für das Salzburger Diagonale-Filmfestival.
Mitarbeit an zahlreichen CD-ROM-Produktionen, u.a. Produktionsleitung, Drehbuch und Dialoge für Robbi -Abenteuer auf CD-ROM, einer der bisher größten österreichischen CD-ROM Produktionen.
Vorträge über Drehbuchtechnik und Filmsoftware am Medienlabor München,
dem Institut for Artificial Intelligence in Wien und der Filmschule Wien.

Filmographie (Auswahl):
"Auch Farbe kann träumen" (Zeichentrick, 1981)
"Monster in Salzburg" (Insektenmonsterfilm, 1982)
"Vom Geist der Zeit" (Action/Adventure, 113 min., 1983-85)
Kurzfilmdrehbücher "Vier Uhr im Café" und "Das Kind
und der Zauberer"
"Heller als der Mond" (Komödie, 90 min., 2000)
"Copy Shop" (12 min., 2001)
"Fast Film" (14 min., 2003)


Adresse:
Virgil Widrich Film- und Multimediaproduktions G.m.b.H.
Lindengasse 32, A - 1070 Wien
Tel: +43-1-523 74 39-0, Fax: +43-1-523 74 39-30
e-mail: office@widrichfilm.com
http://www.widrichfilm.com